Gefäßerkrankungen des jungen Menschen

Gefäßerkrankungen betreffen auch jüngere Menschen.

Besonders häufig ist das anfallsartige Abblassen der Finger (Raynaud-Syndrom), das durch einen Gefäßkrampf der Fingergefäße bedingt ist (Bild). Das Raynaud-Syndrom kann harmlos sein (primäres Raynaud-Syndrom), aber auch sekundär bei Gefäßentzündungen und rheumatischen Erkrankungen auftreten.

 

Eine Abklärung ist immer erforderlich und erfolgt durch spezielle Gefäßuntersuchungen (einschließlich der Fingergefäße) und Laboranalysen.Auch Schlaganfälle und andere Durchblutungsstörungen können durch spezielle Gefäßerkrankungen bereits im jungen Alter auftreten.